KADOMO ist Teilnehmer beim Inklusionspreis 2018

25.10.2017 von Udo Späker

Neue Freiheit

Mit dem „Inklusionspreis für die Wirtschaft“ werden im kommenden Jahr zum sechsten Mal Unternehmen ausgezeichnet, die ein besonders gutes Beispiel dafür abgeben, wie das Potenzial von behinderten Menschen im Arbeitsleben genutzt werden kann. Weil bei uns eine Schwerbehinderung von Anfang an keine Herausforderung, sondern eine Zusatzqualifikation ist, haben wir uns dieses Mal für den Inklusionspreis beworben. Immerhin sind bei uns alle Verkaufsmitarbeiter Rollstuhlfahrer und etwa 50 Prozent aller Mitarbeiter im administrativen Bereich haben einen Schwerbehindertenausweis.

Der Inklusionspreis wird von der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, der Charta der Vielfalt und dem UnternehmensForum verliehen, Schirmherr ist das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Vom Landschaftsverband Rheinland sind wir ja bereits als Inklusionsbetrieb zertifiziert worden und die Agentur für Arbeit Mettmann hat uns im vergangenen Jahr das erste Inklusionszertifikat überhaupt verliehen. Jetzt heißt es also Daumen drücken, dass es auch auf Bundesebene klappt.

Wir freuen uns wenn Sie unsere News in sozialen Medien teilen:

Zurück

nach oben